Pre-Departure-Project

Damit du dich richtig auf dein Auslandsjahr in den Staaten vorbereiten kannst, verfasst du vor deiner Ausreise das Pre-Departure-Project. In diesem eigenen kleinen Büchlein beschäftigst du dich intensiv mit dem neuen kulturellen Umfeld in den USA und den Kindern deiner Gastfamilie. Diese Ausarbeitung dient als Stütze für dich und ist definitiv sinnvoll für dein Auslandsjahr.
Es ist eine super Möglichkeit, sich über dein neues Zuhause zu informieren, vorbereiten und Ideen zu sammeln. Während meines Au Pair Jahres habe ich öfters mal auf Kinderlieder, Bastelanleitungen, Spiele, Kochrezepte etc für mein Kind zurückgegriffen.

Auch bei der Orientierungsveranstaltung in New York wirst du mit deinem Projekt arbeiten. Für die besten Exemplare gibt es sogar einen tollen Preis, also Mühe geben und Kreativ sein!

Da deine Ausarbeitung individuell ist und es kein ‚richtig‘ oder ‚falsch‘ gibt, fühlte ich mich anfangs etwas überfordert. Was wird jetzt genau erwartet? Das soll sogar auf Englisch sein!
Nach meinen zwei Jahren als Au Pair in den USA meine Ausarbeitungen mit seinen Grammatik- und Rechtschreibfehler zu entdecken und meinen Fortschritt zu realisieren, ist total witzig und spannend.

Tipp:
Beginn mit deinem Projekt gleich nachdem du deine Gastfamilie gefunden hast.
Auβerdem dient es als ein gutes und persönliches Geschenk für deine Gastfamilie.

In Zehn Kapiteln setzt Ihr euch mit Themenbereichen rund um euer Au Pair Jahr auseinander:

  1. My American Family and Region
    Das erste Kapitel behandelt eure Gastfamilie und die Region in der ihr leben werdet. Hier könnt ihr Steckbriefe eurer Kinder entwerfen und euch über Flaggen, Klima, Sehenswürdigkeiten, Geographie usw informieren. Es hilft, schon bei dem Interviews so viel wie möglich über eure Gastfamilie herauszufinden. Ansonsten gerne nochmal nachfragen und auch Bilder schicken lassen. Infos über die Region findet ihr im Internet oder in der Bücherei.
  2. Developmental Milestones
    Hier geht es um die verschiedenen Entwicklungsstufen der Kinder unterteilt in Altersgruppen und deren körperlicher, geistlicher und sozialer Kompetenz. Genügend Infos bietet Google (Eingabe: „Developmental Milestones 6 years“).
  3. Simple Crafts und Snacks
    Hier sollen Basteleien vorgestellt werden, wie Steine bemalen oder Papierideen. Auch gesunde Snacks für die Kids gehören hier rein.
  4. Storytelling, Singing and Games
    Dornröschen, Hänsel und Gretel und Schneewittchen – hier könnt ihr eure Lieblingsmärchen aufzählen, die ihr gerne mit euren Gastkindern teilen möchtet. Auβerdem wird nach Spielen und Aktivitäten gefragt, die die Kinder fördern. Auch eine Erklärung ist erwünscht.
  5. Motor Skills (Fine and Gross)
    Hier zählt ihr Aktivitäten auf, die die Fein- (Ausmalen, Basteln, Schneiden, Fühlen) und Grobmotorik (Springen, Werfen, Balancieren) der Kinder fördern.
  6. Make Believe and Imitation
    Cowboy und Indianer, Hund und Katze, Arzt und Kranker – Kinder schlüpfen gerne in verschiedene Rollen. Im fortgeschrittenen Alter spielen auch Vorbilder eine wichtige Rolle und welche Gefahren aus z.B. Fernsehsendungen entstehen können.
  7. Sharing und Cooperation:
    Hier geht es um Aktivitäten und Spiele, die die soziale Entwicklung des Kindes fördern sollen, wie beim Tisch decken helfen, Müll rausbringen, oder auch Gemeinschafts- und Brettspiele wie Monopoly.
  8. Language Development
    Jeder kennt es: Fischers Fritz fischt frische Fische usw – auch im Englischen gibt es viele lustige Wortspiele. Kennt ihr schon welche?
  9. Your Country’s Holiday Customs
    Welche Feiertage gibt es in Amerika? Warum feiert man Sie? Welche Unterschiede gibt es zu den Deutschen?
  10. Questions for my Hostfamily
    Alle Fragen, die ihr an eure Gastfamilie vor der Ausreise habt, können hier aufgezählt werden. Diese können von Hobby und Termin-Fragen bis hin zum Hausalarm und Wifi Passwort sein.

Jedes Projekt ist individuell. Trotzdem möchte ich euch gerne meine Ausarbeitung als Beispiel und Inspiration zeigen:

 

Alle Tipps findet Ihr auch noch in meinem Youtube-Video:

No Comments

Leave a Reply